20 Euro Silbergedenkmünzen bei der Bundesbank kaufen

Seit 2016 werden die Silbergedenkmünzen der Bundesbank mit einem Nennwert von 20 Euro ausgegeben, was einem sprunghaften Anstieg des Silberkurses zu verdanken war. Endlich war es dann soweit und es erschienen wieder Münzen aus 925er Feinsilber bei der Bundesbank.

Das Gewicht der 20 Euro Silbermünzen beträgt 18 Gramm, somit ist es derzeit durchaus sinnvoller in klassischen Anlagemünzen wie Wiener Philharmoniker, Maple Leaf oder American Eagles anzulegen, sofern man es ausschließlich auf das enthaltene Silber abgesehen hat.

Der große Vorteil der 20 Euro Münzen liegt allerdings in der Deckung durch den Nennwert, denn ganz egal wie sich der Silberpreis entwickeln mag – der Nennwert von 20 Euro wird in jedem Fall durch die Bundesbank garantiert.

Sollten Sie sich dazu entschließen in 20 Euro Münzen zu investieren, lohnt sich ein genauer Blick auf die Ankaufspreise. Am sinnvollsten ist der Kauf in einer Filiale der Bundesbank, denn dort können Sie direkt am Schalter Bargeld gegen 20 Euro Münzen umtauschen, sofern diese vorhanden sind. Es ist auch möglich vorab telefonisch nachzufragen, ob die gewünschten Münzen derzeit verfügbar sind.

Bitte bedenken Sie, dass die Chancen am oder kurz nach dem Ausgabetermin am besten stehen, denn dann werden die Bundesbank Filialen mit frischer Ware beliefert. Je nach Standort sind die Münzen dann allerdings schnell vergriffen.

Als wir heute telefonisch in unserer Filiale angerufen und nachgefragt haben, ob die am 9.2.2017 erschienene 20 Euro Münze Grimms Märchen / Bremer Stadtmusikanten derzeit verfügbar ist, wurde uns mitgeteilt, dass ein Umtausch derzeit noch möglich ist.

Wir werden der Bundesbank also morgen einen Besuch abstatten, und ein paar Euroscheine gegen 20 Euro Silbermünzen eintauschen.

Comments are closed.